#2 Konzernmacht, die Rolle des Rechts und der Menschenrechte

02.06.2021, 18:00 Uhr

Menschenrechte in Krisenzeiten: Widerstand und konkrete Utopien

Katharina Pistor (Autorin, Columbia Law School) spricht mit Johan Horst (Humboldt-Universität zu Berlin) und Miriam Saage-Maaß (ECCHR-Programm Wirtschaft und Menschenrechte) darüber, wie die Macht der Konzerne und unser aktuelles Recht zusammenhängen.

Das Recht organisiert und sichert wirtschaftliche Profite nicht nur, sondern ist ein entscheidender Faktor in der Entstehung von Wohlstand. Unsere Gäste diskutieren, wie Wirtschaft- und Finanzrecht zu Unternehmensmacht beitragen und welche politischen Schritte notwendig sind, um dem entgegenzuwirken. Können die Menschenrechte – insbesondere wirtschaftliche und soziale Rechte – eine Rolle dabei spielen, unsere Gesellschaft gerechter machen und Konzernmacht beschneiden?

Die Veranstaltung wird live über unsere Website gestreamt.

Rupture and reckoning: 20 years of Guantánamo

11.09.2021, 15:00 Uhr

Eine interdisziplinäre Veranstaltungsreihe über das Erbe des berüchtigten Gefangenenlagers und die US-Terrorismusbekämpfungspolitik zwei Jahrzehnte nach dem 11. September 

Genau vier Monate nach den…

Menschenrechte in Krisenzeiten: Widerstand und konkrete Utopien

22.09.2021, 18:00 Uhr

Veranstaltungsreihe, Mai – November 2021

Menschenrechte sind eine konkrete Utopie – sie gilt es zu verteidigen. Nur wie, in Zeiten tiefgreifender globaler Umbrüche? Können wir die aktuellen Krisen…

Archiv

weiterlesen