Berlin

"82"

02.11.2017, 00:00 Uhr
Picture by Hamid Sulaiman
Wer die Geschichten und die Bilder von Hamid Sulaiman wie in der Graphic Novel Freedom Hospital (Hanser Berlin) liest und sieht, steht plötzlich inmitten des Kriegsalltags in Syrien. Den medialen Bildwelten, die wir im Westen kennen, stellt der Künstler expressive, vielschichtige und in schwarzweiß gehaltene Illustrationen entgegen. Seine Arbeiten reflektieren die komplexen Hintergründe der Geschehnisse in Syrien. Im ECCHR zeigt Sulaiman erstmals Originalbilder und Zeichnungen seines Buches 82 zum Massaker von Hama im Jahr 1982.
 
Sulaiman stammt aus Damaskus, und arbeitet als Maler und Illustrator. 2011 floh er aus Syrien, seitdem lebt er in Paris und Berlin. Seine Arbeiten wurden international ausgestellt und mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet.

Rupture and reckoning: 20 years of Guantánamo

11.09.2021, 15:00 Uhr

Eine interdisziplinäre Veranstaltungsreihe über das Erbe des berüchtigten Gefangenenlagers und die US-Terrorismusbekämpfungspolitik zwei Jahrzehnte nach dem 11. September 

Genau vier Monate nach den…

Menschenrechte in Krisenzeiten: Widerstand und konkrete Utopien

22.09.2021, 18:00 Uhr

Veranstaltungsreihe, Mai – November 2021

Menschenrechte sind eine konkrete Utopie – sie gilt es zu verteidigen. Nur wie, in Zeiten tiefgreifender globaler Umbrüche? Können wir die aktuellen Krisen…

Archiv

weiterlesen