Straßburg

60/60: The Role of NATO Post-9/11

01.04.2009, 00:00 Uhr
60/60-NATO und Menschenrechte. Zwei Jahrestage? Zwei Feiern? Die Rolle der NATO nach dem 11. September
Die gemeinsame Konferenz des Center for Constitutional Rights (CCR), der Fédération Internationale des Droits de l'Homme (FIDH) und des European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) findet am 1. April 2009 in Strasbourg im Salle Mozart statt.

Auf der Konferenz sollen die Bedeutung und den Stellenwert des Beitrages der NATO hinsichtlich universeller Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit diskutiert werden. Insbesondere wird die veränderte Rolle der NATO nach dem 11. September 2001 im Kontext des sog. globalen Kampfes gegen den Terrorismus im Mittelpunkt stehen. Ebenso wird die Rolle der NATO bei der Überstellung von Terrorverdächtigen in Geheimgefängnisse und Foltereinrichtungen thematisiert. An der Konferenz nehmen erfahrene und renommierte Akademiker, Rechtsanwälte und Opfer von Menschenrechtsverletzungen sowie Vertreter der NATO und des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte teil. Zwei Tage vor dem Gipfel zum 60. Jahrestag der NATO und vier Monate nach dem 60. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte bietet die Veranstaltung somit ein einzigartiges Forum für die Diskussion kritischer Fragen.

Rupture and reckoning: 20 years of Guantánamo

11.09.2021, 15:00 Uhr

Eine interdisziplinäre Veranstaltungsreihe über das Erbe des berüchtigten Gefangenenlagers und die US-Terrorismusbekämpfungspolitik zwei Jahrzehnte nach dem 11. September 

Genau vier Monate nach den…

Menschenrechte in Krisenzeiten: Widerstand und konkrete Utopien

22.09.2021, 18:00 Uhr

Veranstaltungsreihe, Mai – November 2021

Menschenrechte sind eine konkrete Utopie – sie gilt es zu verteidigen. Nur wie, in Zeiten tiefgreifender globaler Umbrüche? Können wir die aktuellen Krisen…

Archiv

weiterlesen