Berlin

Impressionen einer Diktatur & Chile Ayer-Hoy

10.04.2014, 00:00 Uhr
Chile: Impressions of a Dictatorship
Die graphische Installation des argentinisch-chilenischen Künstlerpaares Federico Zukerfeld und Loreto Garín Guzmán von der Gruppe Etcetera basiert auf dem faschistischen Propagandawerk "Chile Gestern Heute", das 1975 in Chile unter der Militärdiktatur von Augusto Pinochet erschien. Beide Künstler werden über ihre Arbeit und ihr künstlerisches Selbstverständnis sprechen, insbesondere die Philosophie ihrer künstlerischen Interventionen. Als Koordinatoren der Gruppe Etcetera haben sie eng mit der argentinischen Menschenrechtsorganisation H.I.J.O.S. zusammengearbeitet und die sogenannten “escraches” entwickelt – Akte öffentlicher Denunziation als Form von sozialer Gerechtigkeit, die nicht den staatlichen Justizorganen überlassen werden soll.

Zwei Jahre nach dem tödlichen Dammbruch von Brumadinho – Welche Verantwortung tragen Zertifizierer wie der TÜV?

22.01.2021, 14:00 Uhr

272 Menschen wurden getötet, das Trinkwasser Tausender verseucht, Wohnraum und die Umwelt zerstört, als am 25. Januar 2019 ein Damm in einer Eisenerzmine nahe der brasilianischen Kleinstadt Brumadinho…

The bumpy road to the implementation of the French duty of vigilance law: A focus on the risks for human rights defenders

27.01.2021, 17:00 Uhr

The Project on Economic, Social and Cultural Rights (ProDESC), Friends of the Earth France (FOE), the European Centre for Constitutional and Human Rights (ECCHR)  and the International Federation for…

Archiv

weiterlesen