"1968, the fire of ideas" von Marcelo Brodsky

Ausstellungseröffnung

28.09.2018, 18:00 Uhr

European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR)
Zossener Str. 55-58 (Aufgang A, Vorderhaus, 4. Stock), 10961 Berlin

Berlin 1968

18.00 UHR Podiumsdiskussion: 1968 – Die kämpferische Anwaltschaft und die RAF-Prozesse

Hans-Christian Ströbele (Jurist und ehemaliger Bundestagsabgeordneter), Rupert von Plottnitz (Jurist und Staatsminister a.D.) und Florian Jeßberger (Universität Hamburg) im Gespräch mit Carsten Gericke (ECCHR-Kooperationsanwalt) und Wolfgang Kaleck (ECCHR-Generalsekretär)

19.30 UHR Ausstellungseröffnung: "1968, the fire of ideas" von Marcelo Brodsky

1968 – In diesem Jahr verstärken sich weltweit Proteste gegen Poltiker_innen, Militärs und repressive Machtstrukturen. Der argentinische Fotograf und Aktivist Marcelo Brodsky setzt in seiner Ausstellung "1968, the fire of ideas" Archivbilder aus dieser von Umbrüchen geprägten Zeit miteinander in Verbindung. Durch nachträglich hinzugefügte Farb- und Textelemente betont Brodsky die Emotionalität der Proteste und das weltweite Streben nach gesellschaftlicher Veränderung.

Das ECCHR zeigt die Ausstellung bis zum 31. Oktober 2018.

Die Podiumsdiskussion findet auf Deutsch statt. Bitte melden Sie sich für die Veranstaltung an.

Berlin

Tödlicher Dammbruch in Brasilien: Welche Verantwortung tragen deutsche Unternehmen?

Podiumsdiskussion

22.10.2019, 19:00 Uhr

Tagungswerk
Lindenstraße 85, 10969 Berlin

Der Dammbruch einer Eisenerzmine im brasilianischen Brumadinho im Januar 2019 tötete mehr als 270 Menschen. Der giftige Minenschlamm verseuchte große Teile des Flusses Paraopeba und damit das...

Berlin

Koloniales Erbe V: Das Beispiel Namibia

Symposium

29.11.2019, 14:00 Uhr

Akademie der Künste (AdK)

Der Umgang mit (post-)kolonialem Unrecht ist in rechts- und kulturpolitischen Debatten in Deutschland und Europa präsent wie nie zuvor. Gleichzeitig zeigt die Aufarbeitung in den Nachfolgestaaten der...

Archiv

weiterlesen