"1968, the fire of ideas" von Marcelo Brodsky

28.09.2018, 18:00 Uhr

European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR)
Zossener Str. 55-58 (Aufgang A, Vorderhaus, 4. Stock), 10961 Berlin

Berlin 1968

18.00 UHR Podiumsdiskussion: 1968 – Die kämpferische Anwaltschaft und die RAF-Prozesse

Hans-Christian Ströbele (Jurist und ehemaliger Bundestagsabgeordneter), Rupert von Plottnitz (Jurist und Staatsminister a.D.) und Florian Jeßberger (Universität Hamburg) im Gespräch mit Carsten Gericke (ECCHR-Kooperationsanwalt) und Wolfgang Kaleck (ECCHR-Generalsekretär)

19.30 UHR Ausstellungseröffnung: "1968, the fire of ideas" von Marcelo Brodsky

1968 – In diesem Jahr verstärken sich weltweit Proteste gegen Poltiker_innen, Militärs und repressive Machtstrukturen. Der argentinische Fotograf und Aktivist Marcelo Brodsky setzt in seiner Ausstellung "1968, the fire of ideas" Archivbilder aus dieser von Umbrüchen geprägten Zeit miteinander in Verbindung. Durch nachträglich hinzugefügte Farb- und Textelemente betont Brodsky die Emotionalität der Proteste und das weltweite Streben nach gesellschaftlicher Veränderung.

Das ECCHR zeigt die Ausstellung bis zum 31. Oktober 2018.

Die Podiumsdiskussion findet auf Deutsch statt. Bitte melden Sie sich für die Veranstaltung an.

Rupture and reckoning: 20 years of Guantánamo

11.09.2021, 15:00 Uhr

Eine interdisziplinäre Veranstaltungsreihe über das Erbe des berüchtigten Gefangenenlagers und die US-Terrorismusbekämpfungspolitik zwei Jahrzehnte nach dem 11. September 

Genau vier Monate nach den…

Menschenrechte in Krisenzeiten: Widerstand und konkrete Utopien

22.09.2021, 18:00 Uhr

Veranstaltungsreihe, Mai – November 2021

Menschenrechte sind eine konkrete Utopie – sie gilt es zu verteidigen. Nur wie, in Zeiten tiefgreifender globaler Umbrüche? Können wir die aktuellen Krisen…

Archiv

weiterlesen