Bogotá

International and Colombian views in Coming to Terms with Past Atrocities

Konferenz

07.02.2018, 00:00 Uhr

Das ECCHR, die kolumbianische Organisation Colectivo de Abogados José Alvear Restrepo (CCAJAR) und die Fundación Internacional Baltasar Garzón (FIBGAR) aus Spanien luden zur öffentlichen Diskussion in Bogotá, Kolumbien ein. Expert_innen aus aller Welt erörterten, was Kolumbien aus der Aufarbeitung von Massengewalt in anderen Gesellschaften lernen kann und welche Aspekte der kolumbianischen Übergangsjustiz für andere Länder beispielhaft sein können.

Veranstalter: ECCHR, CCAJAR und FIBGAR mit Unterstützung der OAK Foundation

Unter anderem mit: Patricia Linares Prieto (Präsidentin, kolumbianische Sondergerichtsbarkeit für den Frieden), José Ricardo de Prada Solaesa (internationaler Berater, kolumbianische Sondergerichtsbarkeit für den Frieden), Daniel Rafecas (argentinischer Bundesrichter), Jacqueline Moudeina (ATPDH), Luís Guillermo Pérez (CCAJAR), Baltasar Garzón (FIBGAR), Almudena Bernabeu (Guernica37) und Andreas Schüller (ECCHR).

Stockholm

Accountability for torture in Syria – Sweden's role in the struggle against impunity

Podiumsdiskussion

20.02.2019, 18:00 Uhr

Medelhavsmuseet
Fredsgatan 2, Stockholm, Sweden

Torture, enforced disappearances and executions of political opponents, journalists, and other civilians are only some of the crimes committed by the government of Syria's president Bashar al-Assad...

Law versus Power

Buchpräsentation

06.02.2019, 19:00 Uhr

Wolfgang Kaleck, ECCHR's founder and General Secretary is presenting his new book LAW VERSUS POWER – Our Global Fight for Human Rights in the US and Berlin. 

Wolfgang Kaleck, best known as Edward...

Berlin

"Law versus Power" – Buchvorstellung Wolfgang Kaleck

Buchpräsentation

06.02.2019, 19:00 Uhr

Denkerei
Oranienplatz 2, 10999 Berlin

Im Februar erscheint Law versus Power, die englische Übersetzung von Wolfgang Kalecks Mit Recht gegen die Macht. In dem Buch beschreibt der Gründer und Generalsekretär des ECCHR, warum und wie er...

Berlin

Fünf Jahre nach den tödlichen Push-Backs von Ceuta: Die spanisch-marokkanische Grenzpolitik heute

Podiumsdiskussion

04.02.2019, 18:30 Uhr

European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR)
Zossener Str. 55-58 (Aufgang D), 10961 Berlin

Am 6. Februar 2014 töteten spanische Beamt_innen der Guardia Civil mindestens 15 Flüchtende und Migrant_innen bei brutalen Push-Backs (völkerrechtswidrige Zurückweisung) an der spanisch-marokkanischen...

Archiv

weiterlesen