Brüssel

Terrorism Lists, Executive Powers and Human Rights

19.10.2009, 00:00 Uhr
Gemeinsam mit der Freien Universität Brüssel veranstaltet das ECCHR am 20. Oktober 2009 eine prominent besetzte internationale Konferenz über die Terrorismuslisten der Europäischen Union und der Vereinten Nationen und deren Vereinbarkeit mit Grund- und Menschenrechten. Auf der von zahlreichen weiteren Organisationen unterstützten Veranstaltung werden Anwältinnen und Anwälte aus Europa, den USA und Kanada sowie Wissenschaftler und Vertreter der EU sprechen. Die Praxis, hunderte von Privatpersonen und Organisationen als Terroristen einzustufen, gehört zu den umstrittensten Aspekten der Terrorismusbekämpfung und war zuletzt auch von europäischen Gerichten verurteilt worden.

Rupture and reckoning: 20 years of Guantánamo

11.09.2021, 15:00 Uhr

Eine interdisziplinäre Veranstaltungsreihe über das Erbe des berüchtigten Gefangenenlagers und die US-Terrorismusbekämpfungspolitik zwei Jahrzehnte nach dem 11. September 

Genau vier Monate nach den…

Menschenrechte in Krisenzeiten: Widerstand und konkrete Utopien

22.09.2021, 18:00 Uhr

Veranstaltungsreihe, Mai – November 2021

Menschenrechte sind eine konkrete Utopie – sie gilt es zu verteidigen. Nur wie, in Zeiten tiefgreifender globaler Umbrüche? Können wir die aktuellen Krisen…

Archiv

weiterlesen