Berlin

Menschenrechtsbewegung und Kampf gegen die Straflosigkeit in Argentinien

21.07.2015, 00:00 Uhr
Abuelas de Plaza de Mayo
Die Veranstaltung wird die Form eines Gespräches zwischen Prof. Dr. Zaffaroni und Wolfgang Kaleck haben. Guido Croxatto, Rechtsanwalt, wird einen Kommentar zur Arbeit und Forschung von Prof. Dr. Zaffaroni beitragen. Danach gibt es Raum für Fragen und Kommentare.

Das ECCHR beteiligt sich als Teil der Koalition gegen Straflosigkeit durch Unterstützung der Nebenklage, Prozessbeobachtung, Zeugenbeistand und Rechtsgutachten an der juristischen Aufarbeitung der Diktaturverbrechen in Argentinien.

Rupture and reckoning: 20 years of Guantánamo

11.09.2021, 15:00 Uhr

Eine interdisziplinäre Veranstaltungsreihe über das Erbe des berüchtigten Gefangenenlagers und die US-Terrorismusbekämpfungspolitik zwei Jahrzehnte nach dem 11. September 

Genau vier Monate nach den…

Menschenrechte in Krisenzeiten: Widerstand und konkrete Utopien

22.09.2021, 18:00 Uhr

Veranstaltungsreihe, Mai – November 2021

Menschenrechte sind eine konkrete Utopie – sie gilt es zu verteidigen. Nur wie, in Zeiten tiefgreifender globaler Umbrüche? Können wir die aktuellen Krisen…

Archiv

weiterlesen