20.01.2024, Berlin

Reparationen und Reparatur: Über Klimagerechtigkeit, Kolonialismus und Kapitalozän

Berlin
20.01.2024, 14:00 Uhr
Akademie der Künste (AdK)
Pariser Platz 4, 10117 Berlin

Was bedeuten „Reparationen“ im Kontext der Klimagerechtigkeit? In vielen Regionen der Welt leiden marginalisierte Menschen erheblich unter den Umweltzerstörungen und Folgen des Klimawandels, für die westliche Industriestaaten und Unternehmen eine Verantwortung tragen. Das Symposium diskutiert die historischen, ökonomischen und ökologischen Kontexte des Klimawandels und juristische und politische Ansprüche auf Reparationen an die ehemaligen Kolonialmächte.

Das Symposium findet in Englischer Sprache statt und der Eintritt ist frei

 

14.00

Begrüßung durch die Akademie der Künste

Reparationen und Reparatur: Wolfgang Kaleck (ECCHR) im Gespräch mit Alexandra Nehmer und Anh Linh (beide Arch+)

15.00

Vortrag: Plantation Construction, Environmental Degradation & Reparation

Verene Shepherd, Kingston, Jamaika, Genf, anschließend Gespräch mit Joshua Castellino, Minority Rights Group, London

16.00 - 16.30

Kaffeepause

16.30 - 18.00

Künstlerische Interventionen mit Miki Yui, Natalia Favaro und Tomás Saraceno, Filmausschnitte „Flux“ und „Fly with Pacha“ mit anschließendem Gespräch

Moderation: Johanna Keller, Akademie der Künste

18.00 - 18.15

Pause

18.15 - 19.30

Podiumsdiskussion: Der Loss and Damages Fonds und zivilgesellschaftliche Klagen auf Schadensersatz für Folgen des Klimawandels

Priya Morley, University of California, Los Angeles/USA, Miriam Saage-Maaß, ECCHR, Nazir Mansoor, Gewerkschafter, Karachi/Pakistan

Moderation: Laura Duarte, ECCHR

19.30

Diskussion: Wie können wir von Deutschland den Anspruch auf Wiedergutmachung und die große Reparatur der Welt angemessen unterstützen? Perspektiven jenseits der etablierten politischen Landschaft

Luisa Neubauer, Fridays for Future, Berlin, Andres Veiel, Akademie der Künste, Berlin

Moderation: Andrea Böhm

20.30

Ende der Veranstaltung und Rezeption

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Aktuell

Archiv (252)

Discover our Living Open Archive