Berlin

"La Border Curios" von Laura Fiorio

Ausstellungseröffnung

08.11.2018, 18:00 Uhr

European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR)
Zossener Str. 55-58 (Aufgang D), 10961 Berlin

Laura Fiorio: Tijuana in "La Border Curios"

18.00 UHR Gespräch: Kunst und Recht an der Grenze

Laura Fiorio (Künstlerin, Berlin)
Vincent Warren
(Executive Director, Center for Constitutional Rights, New York)
Im Gespräch mit Vera Wriedt (Programmbereich Flucht und Migration, ECCHR, Berlin)

In dem Eröffnungsgespräch werden wir diskutieren, wie künstlerische und rechtliche Interventionen als komplementäre Maßnahmen gegen die gewaltsamen Grenzregimes der USA und Europa eingesetzt werden können. Die Fotografien der Reihe "La Border Curios" der italienischen Künstlerin Laura Fiorio zeigen die vielfältigen Aspekte der US-mexikanischen Grenze und ihre repressiven Ausschlussmechanismen. Das Center for Constitutional Rights in New York nutzt kreative rechtliche Mittel und Strategien, um gegen die Familientrennung und Verweigerung von Zugang zu Asyl an der US-mexikanischen Grenze vorzugehen.

19.30 UHR Ausstellungseröffnung

Grenzen sind Raum und Raumbegrenzung zugleich. Die Fotografien der Reihe "La Border Curios" von Laura Fiorio zeigen Bilder der US-mexikanischen Grenze. Die Ausstellung vereint eine Vielzahl von Narrativen zu Grenzerfahrung und Migration: Menschen, Orte, Kunstwerke. Die ausgrenzende, willkürliche und repressive Kraft der Grenze – sei sie räumlich, rechtlich, politisch oder emotional – bekommt so eine diskursive Relevanz. Fiorio versteht Fotografie als Mittel sozialen Wandels, ihr partizipativer Ansatz hinterfragt die Grenzen, die wir im Raum und in unseren Köpfen errichtet haben.

Das ECCHR zeigt die Ausstellung ab dem 12. November 2018, Montag-Freitag, jeweils von 10 bis 16 Uhr.

Bitte melden Sie sich über das untenstehende Formular an.

Bild © Laura Fiorio

Stockholm

Accountability for torture in Syria – Sweden's role in the struggle against impunity

Podiumsdiskussion

20.02.2019, 18:00 Uhr

Medelhavsmuseet
Fredsgatan 2, Stockholm, Sweden

Torture, enforced disappearances and executions of political opponents, journalists, and other civilians are only some of the crimes committed by the government of Syria's president Bashar al-Assad...

Law versus Power

Buchpräsentation

06.02.2019, 19:00 Uhr

Wolfgang Kaleck, ECCHR's founder and General Secretary is presenting his new book LAW VERSUS POWER – Our Global Fight for Human Rights in the US and Berlin. 

Wolfgang Kaleck, best known as Edward...

Berlin

"Law versus Power" – Buchvorstellung Wolfgang Kaleck

Buchpräsentation

06.02.2019, 19:00 Uhr

Denkerei
Oranienplatz 2, 10999 Berlin

Im Februar erscheint Law versus Power, die englische Übersetzung von Wolfgang Kalecks Mit Recht gegen die Macht. In dem Buch beschreibt der Gründer und Generalsekretär des ECCHR, warum und wie er...

Berlin

Fünf Jahre nach den tödlichen Push-Backs von Ceuta: Die spanisch-marokkanische Grenzpolitik heute

Podiumsdiskussion

04.02.2019, 18:30 Uhr

European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR)
Zossener Str. 55-58 (Aufgang D), 10961 Berlin

Am 6. Februar 2014 töteten spanische Beamt_innen der Guardia Civil mindestens 15 Flüchtende und Migrant_innen bei brutalen Push-Backs (völkerrechtswidrige Zurückweisung) an der spanisch-marokkanischen...

Archiv

weiterlesen