Claire Tixeire

Claire Tixeire

Institut für juristische Intervention / Wirtschaft und Menschenrechte

Von 2004-2011 war Claire Tixeire für das Center for Constitutional Rights (CCR) mit Sitz in New York tätig. Ihr Schwerpunkt lag auf der strafrechtlichen Verfolgung von Vorwürfen wegen Folter und Kriegsverbrechen gegen US-Beamte. In demselben Zeitraum vertrat sie auch die Internationale Föderation für Menschenrechte (FIDH) vor den Vereinten Nationen. Claire Tixeire hat Rechtswissenschaften an den Universitäten Panthéon-Sorbonne und Nanterre in Paris studiert und hat Abschlüsse in Völkerrecht an der University of Kent at Canterbury (UK) und der Université du Québec à Montréal (Canada). Sie leitet das Critical Legal Training des ECCHR und arbeitet im Programmbereich Wirtschaft und Menschenrechte.

Blogbeitrag

Holding Transnational Corporations Accountable for International Crimes in Syria: Update on the Developments in the Lafarge Case (Part II)

Blogbeitrag

Holding Transnational Corporations Accountable for International Crimes in Syria: Update on the Developments in the Lafarge Case (Part I)

Blogbeitrag

Will Lafarge be held accountable for alleged links to human rights abuses in Syria?

Kriegsökonomien und die Verwicklung transnationaler Unternehmen in Völkerstraftaten – Der Fall Lafarge/Syrien

Blogbeitrag

Can the Lafarge case be a game changer?

weiterlesen