Alejandra Ancheita

Alejandra Ancheita

Vorstand ProDESC

Alejandra Ancheita studierte Jura an der Universidad Autónoma Metropolitana (Mexiko) und Internationales Recht und globale Gerechtigkeit an der Fordham University (USA). Seit 2019 hält sie einen Ehrendoktortitel der Université Paris Nanterre (Frankreich). Ancheita ist Gründerin und Geschäftsführerin von ProDESC (Proyecto de Derechos Económicos, Sociales y Culturales). Seit 2005 führen sie und ihr Team Prozesse zum Schutz wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Rechte und erreichten Erfolge beispielsweise zur Rechenschaftspflicht von Unternehmen. 2014 bekam sie für ihre Arbeit den Martin Ennals Award und erhielt 2015 eine öffentliche Anerkennung des mexikanischen Senats. Sie verfasste unter anderem mehrere Artikel zum Thema Menschenrechte, Machtdynamiken von Menschenrechtsverteidiger*innen und zum menschenrechtlichen Bezug der Energiewende. Derzeit ist sie Mitglied des akademischen Beirats der juristischen Fakultäten der Universidad Iberoamericana Ciudad de México und der Universidad Autónoma Metropolitana (Mexiko), Vorstandsmitglied des Bonavero Institute of Human Rights (Großbritannien), Mitglied der Global Reference Group von Brot für die Welt und Beiratsmitglied des ECCHR.

Blogbeitrag

Towards Genuine Transnational Collaboration between Human Rights Activists from the Global North and the Global South

Auf dem Weg zu einer funktionierenden transnationalen Zusammenarbeit auf Augenhöhe