Andreas Schüller

Andreas Schüller

Leiter Programmbereich Völkerstraftaten und rechtliche Verantwortung

Andreas Schüller arbeitet seit 2009 beim ECCHR und leitet den Programmbereich Völkerstraftaten und rechtliche Verantwortung. Er hat Rechtswissenschaften in Trier und Orléans (Frankreich) studiert, hält einen LL.M. (adv.) Abschluss der Universität Leiden (Niederlande) im Völkerrecht mit Spezialisierung im Völkerstrafrecht und ist in Berlin als Rechtsanwalt zugelassen. Schüllers Schwerpunkte sind das US-Folterprogramm, der Drohnenkrieg der USA, Folter durch britische Soldaten im Irak sowie Kriegsverbrechen unter anderem in Sri Lanka und Syrien. In Publikationen und Vorträgen widmet er sich dem Internationalen Strafrecht und dem Menschenrechtsschutz.

Zivilgesellschaft im Völkerrecht: Wenn die Anklage von „unten“ kommt

Blogbeitrag

Universal Jurisdiction — the Most Difficult Path to Achieve Justice for Sri Lanka

Blogbeitrag

The ICC, British War Crimes in Iraq and a Very British Tradition

Inferno im Paradies: Fehlende Aufarbeitung von Kriegsverbrechen und deren Folgen

Deutschland vor Gericht: Der Luftangriff bei Kundus

weiterlesen