Sarah Imani

Institut für juristische Intervention

Sarah Imani ist Rechtsanwältin und studierte Jura an der Universität Hamburg. Sie hält einen LL.M. von der New York University (USA) sowie einen M.A. in Peace Studies von der Bradford University (Großbritannien). Die Schwerpunkte ihrer Arbeit und Forschung sind Völkerrecht, Völkerstrafrecht, Menschenrechte und Völkerrechtstheorie, in diesen Bereichen arbeitete sie auch als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin. Neben ihrer Arbeit forscht sie zum islamischen (Völker-)Recht und arbeitet an einer interkulturellen Völkerrechtstheorie. Seit Januar 2021 ist sie Legal Advisor beim Institut für juristische Intervention des ECCHR. Dort ist sie verantwortlich für die Arbeit zu den deutschen und europäischen Kolonialverbrechen und postkolonialen Kritiken am Recht.