Positionspapier

Das Irreparable reparieren? Der Umgang mit den langfristigen Folgen des deutschen Kolonialismus in Deutschland und Namibia

Positionspapier
2022

Seit Herbst 2015 verhandeln die Regierungen Deutschlands und Namibias über den von der deutschen Schutztruppe im heutigen Namibia begangenen Völkermord. Zwischen 1904 und 1908 wurden Zehntausende Ovaherero und Nama getö- tet – als Reaktion auf deren Widerstand gegen koloniale Gewalt und Landnahme durch deutsche Siedler. Erklärtes Ziel der aktuellen Verhandlungen ist es, die Rolle Deutsch- lands bei diesem Völkermord aufzuklären und eine Versöh- nung anzustreben. Die Volksgruppen der Ovaherero- und Nama forderten demgegenüber Wiedergutmachung.

PDF DOWNLOAD

Publikationen

Discover our Living Open Archive