La Border Curios

Grenzen sind Raum und Raumbegrenzung zugleich. Die Fotografien der Reihe "La Border Curios" von Laura Fiorio zeigen Bilder der US-mexikanischen Grenze. Sie vereint eine Vielzahl von Narrativen zu Grenzerfahrung und Migration: Menschen, Orte, Kunstwerke. Die ausgrenzende, willkürliche und repressive Kraft der Grenze – sei sie räumlich, rechtlich, politisch oder emotional – bekommt so eine diskursive Relevanz. Fiorio versteht Fotografie als Mittel sozialen Wandels, ihr partizipativer Ansatz hinterfragt die Grenzen, die wir im Raum und in unseren Köpfen errichtet haben.