Jahresbericht

2014

ECCHR-Jahresbericht 2013

Ob hochrangige britische Militärs, ein kolumbianischer Botschafter in Österreich oder Manager der Nestlé AG; ob Folter, Vergewaltigungen oder Verschwindenlassen; ob im Irak, in Kolumbien oder Sri Lanka – die Verantwortlichen für Menschenrechtsverletzungen müssen zur Rechenschaft gezogen werden. Das ECCHR hat zu diesen Fälle und Themen auch in den vergangenen Monaten juristische Verfahren initiiert, geführt und unterstützt. Der Jahresbericht 2013 bietet einen Überblick über Ziele und Arbeit des ECCHR.

Die Bilder im aktuellen Jahresbericht stammen von dem chilenischen Fotojournalisten José Giribás und sind seit September 2013 in den Räumen des ECCHR zu sehen. Die Fotografien entstanden in den 80er Jahren in Chile und zeigen vor allem den Widerstand gegen das Regime von Augusto Pinochet.