Genf

Wie Unternehmen für die Verletzung ihrer menschenrechtlichen Sorgfaltspflichten zur Verantwortung gezogen werden können. Erfahrungen transnationaler Prozessführung

Podiumsdiskussion

03.12.2013, 00:00 Uhr

The UN Guiding Principles expect business enterprises to exercise human rights due diligence. Even though the guiding principles themselves are not legally binding, neglect of this corporate responsibility often constitutes a breach of national law. Based on a wide experience in home and host state litigation, the speakers will outline how companies involved in human rights abuses can be made liable under national law and where there are still major challenges in this area. A closer look at concrete cases will help to understand the specific challenges in transnational litigation and demonstrate the impact of such litigation for victims and their communities.

Dortmund

BLACKBOX: Menschenrechte vor Profit

Veranstaltung

28.11.2018, 20:00 Uhr

Schauspiel Dortmund
Theaterkarree 1-3, ehem. Kuhstraße 12, 44137 Dortmund

Filmvorführung und Diskussion am Schauspiel Dortmund im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Eine Woche für Gerechtigkeit"

Am 29. November steht KiK in Dortmund vor Gericht. Gemeinsam mit Aktivist_innen...

Bochum

Strategies of Justice – Fighting Factory Disasters in South Asia

Symposium

28.11.2018, 13:30 Uhr

Ruhr-Universität Bochum
Blue Square, Kortumstr. 90, 44787 Bochum

Symposium an der Ruhr-Universität Bochum im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Eine Woche für Gerechtigkeit"

258 Tote, Dutzende Verletze – das ist die furchtbare Bilanz des Fabrikbrands bei Ali...

Bochum , Dortmund , Genf , Rom

Eine Woche für Gerechtigkeit

Veranstaltung

26.11.2018, 10:00 Uhr

Landgericht Dortmund

Anhörung im Prozess gegen KiK am 29. November 2018: Pakistanische Kläger_innen sprechen in Genf, Dortmund und Rom

Von Pakistan über Deutschland nach Italien – der Weg der Überlebenden und...

Archiv

weiterlesen