Yaroslavna Sychenkova

Yaroslavna Sychenkova

Völkerstraftaten und rechtliche Verantwortung

Yaroslavna Sychenkova hat zunächst Internationale Beziehungen in Russland, Deutschland und England studiert, bevor sie ihren LL.M. Abschluss in International Human Rights and Humanitarian Law an der Europäischen Universität Viadrina (Deutschland) mit Schwerpunkt im Bereich Meinungsfreiheit und Schutz von Whistleblower*innen erwarb. Während des Studiums engagierte sie sich für den Schutz von Menschenrechtsaktivist*innen und sammelte Erfahrungen bei Frontline Defenders in Dublin, beim Sonderberichterstatter für Menschenrechtsverteidiger der Vereinten Nationen in Genf, sowie als Legal Trainee beim ECCHR, insbesondere im Bereich Völkerstrafrecht. Seit Februar 2017 ist Sychenkova Referentin im Programmbereich Völkerstraftaten und rechtliche Verantwortung und arbeitet zu Menschenrechtsverbrechen in Syrien.

Verbreitung des Humanitären Völkerrechts – Tagung des Landesverbandes Berlin des Deutschen Roten Kreuzes, 5. Dezember 2014 in Berlin