Ibrahim al-Kasem

Ibrahim al-Kasem

Völkerstraftaten und rechtliche Verantwortung

Ibrahim al-Kasem studierte Jura an der Universität Damaskus (Syrien) und ist der Direktor der Caesar Files Group. Als Anwalt vertrat er Mandant*innen vor dem syrischen Terrorismusgericht. Er arbeitete als Berater für die Vereinten Nationen, mit einem Fokus auf den Mittleren Osten und Nordafrika sowie für das Raoul Wallenberg Institute of Human Rights and Humanitarian Law. Zur Zeit absolviert er das Masterprogramm Menschenrechte des Bard College Berlin. Seit seinem Traineeship 2016 unterstützt er die Syrien-Arbeit im ECCHR-Programmbereich Völkerstraftaten und rechtliche Verantwortung.

Blogbeitrag

Folteropfer aus Syrien sollen in Deutschland klagen können