Claudia Müller-Hoff

Claudia Müller-Hoff

Wirtschaft und Menschenrechte

Claudia Müller-Hoff hat nach juristischer Ausbildung in Deutschland und Spezialisierung im Internationalen Recht in Warwick (England) zunächst anwaltlich für Geflüchtete und Migrant*innen gearbeitet. Danach hat sie sich in Lateinamerika für den Schutz von Menschenrechtsverteidiger*innen engagiert. Seit 2009 unterstützt sie das ECCHR und war u.a. erste Programmkoordinatorin des Critical Legal Training. Nach einem Arbeitsaufenthalt in Kolumbien bei der Menschenrechtsorganisation Colectivo de Abogados José Alvear Restrepo (2014-15), ist sie seit März 2016 wieder im ECCHR-Programmbereich Wirtschaft und Menschenrechte tätig.

Positionspapier

Menschenrechtsfitness von Audits und Zertifizierern

Blogbeitrag

Der Dammbruch von Brumadinho – Wenn Normabweichungen zum Normalzustand werden

Kontrolle statt Freiwilligkeit: Konzerne an die Kette

Dokument

Executive Summary: Accountability for forced labor in a globalized economy

Bericht

Accountability for forced labor in a globalized economy

weiterlesen