10 Jahre ECCHR

Jubiläum

Im Jahr 2007 gründeten wir das ECCHR, um dem Unrecht das Recht entgegenzusetzen. Seitdem zeigt unsere Arbeit immer wieder, wie juristische Mittel schweren Menschenrechtsverletzungen Einhalt gebieten können. Heute arbeitet das ECCHR in mehr als 80 Fällen weltweit daran, mächtige Verantwortliche für Folter, Unterdrückung, Ausbeutung und Abschottung zur Rechenschaft zu ziehen.

In welchem Einzelfall, auf welchem juristischen Weg, mit welchem rechtspolitischen Ziel, gemeinsam mit welchen Betroffenen und Partner*innen wir aktiv sind, dokumentiert die Sonderpublikation zu unserem 10-jährigen Bestehen, das wir 2018 feierten.

Um über den Einzelfall hinaus wirkmächtig zu sein, haben wir 2018 zudem das Institut für juristische Intervention ins Leben gerufen. Mit dem Institut wollen wir weltweit rechtspolitische und gesellschaftliche Debatten stärken, die Aus- und Fortbildung von Jurist*innen erweitern sowie den interdisziplinären Dialog intensivieren.